Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberDE3834925 A1
Publication typeApplication
Application numberDE19883834925
Publication dateApr 19, 1990
Filing dateOct 13, 1988
Priority dateOct 13, 1988
Publication number19883834925, 883834925, DE 3834925 A1, DE 3834925A1, DE-A1-3834925, DE19883834925, DE3834925 A1, DE3834925A1, DE883834925
InventorsSiegfried Trost
ApplicantSiegfried Trost
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: DPMA, Espacenet
Caseless ammunition, especially for assault rifles, machine guns and sniper rifles of the same calibre
DE 3834925 A1
Abstract
Virtually all the major armies in the world have used the same ammunition for their rifles and machine guns for about 50 years, from the start of this century. A weaker ammunition was then introduced for assault rifles. Using a propellant charge body (1) of identical dimensions for the caseless ammunition it is possible on the one hand to satisfy the requirement for common ammunition for assault rifles, machine guns and sniper rifles of the same calibre and, on the other hand, to satisfy the different requirements of the different guns with respect to range, hit probability and effect on the target by means of the different design of the hollow cylinder which is enclosed by the propellant-charge body (1), having two or three projectiles (2) in a propelled cage or propelled cup (3), or only one projectile (2). The respectively optimised ammunition for the two other types of gun can thus nevertheless be fired from each of the three different guns. <IMAGE>
Claims(18)  translated from German
1. Hülsenlose Munition, für insbesondere kalibergleiche Sturm-, Maschinen- und Scharfschützengewehre, dadurch gekennzeichnet, daß die äußeren Abmessungen des Treibladungskörpers ( 1 ) der hülsenlosen Muni tion für die drei obengenannten verschiedenen Ge wehre identisch sind, einschließlich der Abmessungen des von der Treibladung umschlossenen, oben und unten offenen zylinderförmigen, im Durchmesser auf das Kaliber der Gewehre abgestimmten Hohlraums, sich jedoch in der Ausgestaltung des Inhals des zylinder förmigen Hohlraums, derart unterscheidet, daß für die spezielle, hülsenlose Munition für das Sturmge wehr ein Treibkäfig oder ein Treibbecher ( 3 ) mit drei Geschossen ( 2 ), für das Maschinengewehr ein Treibkäfig oder ein Treibbecher ( 3 ), der zwei Ge schosse ( 2 ) enthält, und für das Scharfschützengewehr nur ein Geschoß ( 2 ), oder ein Treibkäfig oder ein Treibbecher ( 3 ) mit Pfeilgeschoß, darin Verwendung findet, wobei die Anzündeinrichtung ( 4 ) in diesem Hohlraum ebenfalls angelegt, für die Munition mit Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) identisch ist, und deshalb aus jedem der drei verschiedenen Gewehre die jeweils für die beiden anderen Gewehrarten optimierte Munition trotzdem verschossen werden kann. 1. Caseless ammunition for particular caliber same storm, machine and sniper rifles, characterized in that the outer dimensions of the propellant charge body (1) of the caseless munitions for the above three different Ge rifles are identical, including the dimensions of the area enclosed by the propellant top and bottom open cylindrical matched to the caliber of the guns in diameter cavity, however, in the design of Inhals of the cylindrical cavity such distinction that for the particular caseless ammunition for the Sturmge defense a sabot or a propellant cup (3 ) contains (2) with three storeys (2), for the machine gun, a sabot or a propellant cup (3) storeys two Ge, and for the sniper rifle only a projectile (2), or a sabot or a propellant cup (3) Arrow projectile therein is used, wherein the ignition device (4) in said cavity also applied for the ammunition with sabot or propellant cup (3) is identical, and therefore fired from any of the three different guns optimized for each of the other two gun types ammunition still can be.
2. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der zylinderförmige Hohlraum des Treibladungs körpers ( 1 ) so ausgestaltet ist, daß der unter dem Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) oder dem Einzelge schoß ( 2 ) liegende, zylinderförmige Hohlraum, der die Anzündeinrichtung ( 4 ) enthält, einen kleineren Durchmesser aufweist. 2. Ammunition according to claim 1, characterized in that the cylindrical cavity of the propellant charge is configured in the body (1) so that under the sabot or propellant cup (3) or the individual talks lap (2) disposed, cylindrical cavity, the ignition device ( 4) which has a smaller diameter.
3. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der zylinderförmige Hohlraum des Treibladungs körpers ( 1 ) so ausgestaltet ist, daß der unter dem Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) oder dem Einzelge schoß ( 2 ) liegende, zylinderförmige Hohlraum, der die Anzündeinrichtung ( 4 ) enthält, einen größeren Durchmesser aufweist. 3. Ammunition according to claim 1, characterized in that the cylindrical cavity of the propellant charge is configured in the body (1) so that under the sabot or propellant cup (3) or the individual talks lap (2) disposed, cylindrical cavity, the ignition device ( 4) which has a larger diameter.
4. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der zylinderförmige Hohlraum des Treibladungs körpers ( 1 ) so ausgestaltet ist, daß der unter dem Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) oder dem Einzelge schoß ( 2 ) liegende zylinderförmige Hohlraum, der die Anzündeinrichtung ( 4 ) enthält einen geringeren Durchmesser aufweist, dann wieder in einen zylinder förmigen Hohlraum mit größerem Durchmesser übergeht. 4. Ammunition according to claim 1, characterized in that the cylindrical cavity of the propellant charge is configured in the body (1) so that under the sabot or propellant cup (3) or the individual talks lap (2) disposed cylindrical cavity which the ignition device (4 ) contains a smaller diameter, then merges again into a cylindrical cavity having a larger diameter.
5. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der zylinderförmige Hohlraum des Treibladungs körpers ( 1 ) so ausgestaltet ist, daß der unter dem Treibkäfig ( 1 ) oder Treibbecher ( 3 ) oder dem Einzel geschoß ( 2 ) liegende Hohlraum, der die Anzündein richtung ( 4 ) enthält, rundkegelstumpfförmig ausge bildet ist. 5. Ammunition according to claim 1, characterized in that the cylindrical cavity of the propellant charge is configured in the body (1) so that under the sabot (1) or propellant cup (3) or the individual projectile (2) lying cavity Anzündein the is direction (4), approximately frustoconical out forms.
6. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der zylinderförmige Hohlraum des Treibladungs körpers ( 1 ) so ausgestaltet ist, daß der unter dem Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) oder dem Einzelge schoß ( 2 ) liegende Hohlraum, der die Anzündein richtung ( 4 ) enthält, als rechteckiges Prisma aus geformt ist. 6. Ammunition according to claim 1, characterized in that the cylindrical cavity of the propellant charge is configured in the body (1) so that under the sabot or propellant cup (3) or the individual talks lap (2) disposed cavity of the Anzündein direction (4 ) which is shaped as a rectangular prism.
7. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Form des Treibladungskörpers ( 1 ) als rechteckiges Prisma mit nach oben hin verbundenem abgestumpftem, symmetrischen Keil gestaltet ist und zusätzlich die Kanten des Treibladungskörpers ( 1 ) abgerundet sind. 7. Ammunition according to claim 1, characterized in that the external shape of the propellant charge body (1) is designed as a rectangular prism with a bandaged towards the top truncated, symmetric key and in addition the edges of the propellant charge body (1) are rounded.
8. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Form des Treibladungskörpers ( 1 ) als abgestumpfter symmetrischer Keil gestaltet ist und zusätzlich die Kanten des Treibladungskörpers ( 1 ) abgerundet sind. 8. Ammunition according to claim 1, characterized in that the external shape of the propellant charge body (1) is designed as a symmetrical truncated wedge and in addition the edges of the propellant charge body (1) are rounded.
9. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Form des Treibladungskörpers ( 1 ) als rechteckiges Prisma ausgeführt ist und zusätzlich die Kanten des Treibladungskörpers ( 1 ) abgerundet sind. 9. Ammunition according to claim 1, characterized in that the external shape of the propellant charge body (1) is designed as a rectangular prism and in addition the edges of the propellant charge body (1) are rounded.
10. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Form des Treibladungskörpers ( 1 ) als Kreiszylinder ausgebildet ist. 10. Ammunition according to claim 1, characterized in that the external shape of the propellant charge body (1) is formed as a circular cylinder.
11. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Form des Treibladungskörpers ( 1 ) als Kreiskegelstumpf definiert ist. 11. Ammunition according to claim 1, characterized in that the external shape of the propellant charge body (1) is defined as a circular truncated cone.
12. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß eine von den beiden breiteren Seitenflächen des Treibladungskörpers ( 1 ) mit einer Kerbe versehen ist, in die das abstehende Gegenstück des Gurt glieds des Maschinengewehrgurtes greift. 12. Ammunition according to claim 1, characterized in that one of the two wider side surfaces of the propellent charge body (1) is provided with a notch, into which the projecting counterpart of the belt member attacks the machine gun belt.
13. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden schmalen Seitenflächen des Treib ladungskörpers ( 1 ) mit je einer Kerbe versehen sind, in die das jeweils abstehende Gegenstück des Gurtglieds des Maschinengewehrgurtes greift. 13. Ammunition according to claim 1, characterized in that the two narrow side surfaces of the propellant charge body are provided (1) each having a notch into which engages the projecting each counterpart of the machine gun of the Gurtglieds belt.
14. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Geschosse ( 2 ) im Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) identisch sind. 14. Ammunition according to claim 1, characterized in that the two shells (2) are identical in the sabot or propellant cup (3).
15. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Geschosse ( 2 ) im Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ), sich vom Gewicht her unterscheiden, dadurch verschieden ausgeformt sind, wobei das schwerere von den beiden Geschossen im Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ), vorn angeordnet ist. 15. Ammunition according to claim 1, characterized in that the two shells (2) in the sabot or propellant cup (3) differ in weight, are thus formed different, with the heavier of the two floors in the sabot or propellant cup (3) is disposed forward.
16. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die drei Geschosse ( 2 ) im Treibkäfig oder Treib becher ( 3 ) identisch sind. 16. Ammunition according to claim 1, characterized in that the three shells (2) are identical in the sabot or propellant cup (3).
17. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die drei Geschosse ( 2 ) im Treibkäfig oder Treib becher ( 3 ) sich vom Gewicht her so unterscheiden, daß das im Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) vorn an geordneten Geschoß ( 2 ) schwerer ist als die beiden anderen dahinterliegenden identischen Geschosse ( 2 ), und diese sich auch von ihrer Ausgestaltung her, vom schwereren Geschoß ( 2 ) unterscheiden. 17. Ammunition according to claim 1, characterized in that the three storeys (2) cup (3) differ so in the sabot or blowing in weight that the sabot or propellant cup (3) at the front of ordered projectile (2) is heavier than the other two identical underlying these also differ from their configuration forth from the heavier projectile (2) missiles (2), and.
18. Munition nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die drei Geschosse ( 2 ) im Treibkäfig oder Treib becher ( 3 ) sich vom Gewicht her so unterscheiden, daß das im Treibkäfig oder Treibbecher ( 3 ) vorn an geordnete Geschoß ( 2 ) das schwerste, das hinterste, das leichteste, der drei Geschosse ( 2 ) ist, und des halb auch verschieden ausgebildet sind. 18. Ammunition according to claim 1, characterized in that the three storeys (2) cup (3) differ in the sabot or blowing in weight so that the sabot or propellant cup (3) forward to parent projectile (2) the heaviest As the last, the lightest of which is three storeys (2), and half are also designed differently.
Description  translated from German

Die Erfindung betrifft eine hülsenlose Munition, für insbesondere kalibergleiche Sturm-, Maschinen- und Scharfschützengewehre. The invention relates to a caseless ammunition, for particular caliber same storm, machine and sniper rifles.

Für das Gewehr G 11 von der Firma Heckler & Koch, Oberndorf, ist Munition dieser Art mit ganz im Treib ladungskörper steckender, 3,25 g schwerem Geschoß von der Firma Dynamit Nobel, Troisdorf, entwickelt worden. For the rifle G 11 of the Heckler & Koch, Oberdorf, ammunition of this type with quite the propellant charge body plug forming, 3.25 g heavy projectile has been Nobel, Troisdorf, developed by dynamite. Diese hülsenlose Munition wird als 4,73 mm × 33 DM 11 bezeichnet. This is caseless ammunition as 4.73 mm × 33 denotes DM 11.

Beim heutigen Stand der Technik ist das Treibladungs mittel der hülsenlosen Munition durch Zusatz geeigneter Binder mechanisch sehr widerstandsfähig gemacht worden. At the present state of the art, the propellant charge has been the medium caseless ammunition made mechanically very robust by adding suitable binder. Zudem hält sie die übrigen Komponenten der Patrone, Ge schoß und Anzündung, zusammen. In addition, she holds the remaining components of the cartridge, Ge shot and firing up together. Da die Treibladung un mittelbar mit der Rohrinnenwand in Berührung kommt, be stand früher die Gefahr der Selbstentzündung einer Pa trone in der heißgeschossenen Waffe (Cook-Off) bei Treibladungen auf Nitrozellulose-Basis bei rund 180 Grad Celsius. As the propellant un indirectly in contact with the inner pipe wall, be used to stand the risk of spontaneous combustion of Pa trone in the hot shot weapon (Cook-Off) in propellant charges to nitrocellulose base at around 180 degrees Celsius. Die gegenwärtige für das G 11 verwendete Munition hat ein "High Ignition Temperatures Propellant" (HITP) auf der Basis des Sprengstoffs Oktogen. The present ammunition used in the G 11 has a "high Ignition Temperatures Propellant" (HITP) on the basis of the explosives octogen. Dadurch liegt die Entzündungstemperatur um rund 100° Celsius höher (Zeitschrift Soldat und Technik Heft 12, 1987, Seiten 750 und 751). Thus, the ignition temperature is around 100 ° Celsius higher (Journal soldier and Technology Issue 12, 1987, pages 750 and 751).

Die Formgebung des Treibladungsmittels und die An ordnung des Geschosses, das früher nur teilweise im Treibladungskörper versenkt war, wurde während der langjährigen Entwicklung ebenfalls geändert. The shape of the propellant agent and the Regulation on the bullet that was previously only partially sunk into the propellant charge was also changed during the long years of development.

Die Bundeswehr beabsichtigt das G 11 in den nächsten Jahren zu beschaffen, und damit zwangsläufig die dazu gehörige Munition 4,73 × 33 DM 11. Daneben soll in der Ausrüstung der Bundeswehr das Maschinengewehr MG 3 weiterhin beibehalten werden. The Bundeswehr intends to procure the G 11 in the next few years, and inevitably their ammunition 4.73 × 33 DM 11. In addition to 3 still maintained in the equipment of the Bundeswehr the machine gun MG. Aus dem Maschinengewehr MG 3 wird die NATO Standardmunition, Kaliber 7,62 mm NATO (.308 Winchester/7,62 mm × 51 mm) verschossen. NATO is standard ammunition, caliber 7.62mm NATO fired (.308 Winchester / 7.62 mm × 51 mm) from the machine gun MG 3.

Wegen der Erkenntnis, daß die NATO Standardmunition, Kaliber 7,62 mm Nato, zu stark für das Sturmgewehr ist, die Reichweitenforderung liegt bei 300, haben viele andere Staaten der westlichen Hemisphäre in den letzten Jahren ihre Armeen mit Handfeuerwaffen für das Kaliber .223 Remington (5,56 mm × 45 mm) ausgerüstet. Due to the realization that the NATO standard ammunition caliber, too strong for the assault rifle is 7.62 mm NATO, the coverage requirement is 300, many other states have in the Western Hemisphere in recent years their armies with handguns for the caliber .223 Remington (5.56 mm × 45 mm) equipped.

Daneben sind noch Maschinenpistolen, Kaliber 9 mm × 19 Parabellum, in Gebrauch. In addition, are still machine guns, caliber 9 mm × 19 Parabellum in use.

Im Verteidigungsfall erweist sich die Verwendung von zwei verschiedenen Munitionsarten, die eine für das Sturmgewehr, die andere für das Maschinen- und das Scharfschützengewehr, als großer Nachteil. In the defense case, the use of two different types of ammunition, one for the assault rifle, the other for the machine and the sniper rifle, a great disadvantage. Proves Versorgungs probleme werden dann so auftreten, daß zum Beispiel zu viel Munition für die Sturmgewehre geliefert wird und zuwenig oder gar keine für die Maschinengewehre oder umgekehrt. Supply problems will occur so that, for example, too much ammunition is shipped for assault rifles and too little or none for the machine guns or vice versa. Die jeweils nicht mit Munition versorgte Waffe ist wertlos. Each not supplied with ammunition gun is worthless. Zudem ist die Munition, Kaliber 7,62 mm Nato, im Vergleich zur hülsenlosen Munition teurer. In addition, the ammunition, caliber 7.62mm NATO, in comparison with the caseless ammunition expensive.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine hülsen lose Munition für kalibergleiche Sturm-, Maschinen- und Scharfschützengewehre zu schaffen, die für jeweils eine der drei Gewehrarten optimiert ist, die die Forderungen bezüglich Reichweite, Treffwahrscheinlichkeit und Wir kung im Ziel der einzelnen Gewehrart, erfüllt, aber trotzdem aufgrund der gleichen äußeren Abmessungen und vergleichbarem Gasdruck durch identischen Treibladung körper auch aus den beiden anderen Gewehren verschossen werden kann, wenn die jeweils richtige optimale Muni tion gerade nicht greifbar ist. The invention has for its object to provide a sleeves loose ammunition caliber same storm, machine and sniper rifles, which is optimized for each one of the three gun types that the requirements in terms of range, hitting probability and we effect the finish of each gun type satisfies but still due to the same external dimensions and a comparable gas pressure can be fired by identical propellant body also from the other two guns if each proper ideal munitions just is not tangible.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die äußeren Abmessungen des Treibladungskörpers der hülsenlosen Munition für die drei oben genannten ver schiedenen Gewehre identisch sind, einschließlich der Abmessungen des von der Treibladung umschlossenen, oben und unten offenen, zylinderförmigen, im Durchmesser auf das Kaliber der Gewehre abgestimmten Hohlraums, sich jedoch in der Ausgestaltung des Inhalts des zylinder förmigen Hohlraums, derart unterscheidet, daß für die spezielle hülsenlose Munition für das Sturmgewehr ein Treibkäfig oder ein Treibbecher mit drei Geschossen, für das Maschinengewehr ein Treibkäfig oder ein Treib becher, der zwei Geschosse enthält, und für das Scharf schützengewehr nur ein Geschoß, oder ein Treibkäfig oder ein Treibbecher mit Pfeilgeschoß, darin Verwendung findet, wobei die Anzündeinrichtung in diesem Hohlraum ebenfalls angelegt, für die Munition mit Treibkäfig oder Treibbecher identisch ist, und deshalb aus jedem der drei verschiedenen Gewehre die jeweils für die beiden anderen Gewehrarten optimierte Munition trotz dem verschossen werden kann. This object is achieved in that the outer dimensions of the propellant charge body of caseless ammunition are identical for the three above ver different guns, including the dimensions of the area enclosed by the propellant upwardly and downwardly open, cylindrical in diameter on the caliber of the guns tuned cavity, however, in the design of the content of the cylindrical cavity such distinction that mug for the special caseless ammunition for the assault rifle a sabot or a foaming mug with three bullets for the gun a sabot or a propellant containing two bullets and for the sniper rifle only a shell, or a sabot or a foaming mug with arrow projectile, it is used, the ignition device in this cavity also applied for the ammunition with sabot or propellant cup is the same, and therefore from each of the three different guns optimized for each of the other two types of ammunition gun can be fired in spite of the.

Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen des Erfindungsge dankens sind Gegenstand von Unteransprüchen. Further advantageous embodiments of the Erfindungsge thanksgiving are the subject of claims.

Die mit der Erfindung erzielten Vorteile bestehen ins besondere darin, daß drei verschiedene hülsenlose Munitionsarten die gleichen äußeren Abmessungen und da mit zwangsläufig den gleichen Gasdruck aufweisen, da durch aus allen drei verschiedenen Waffen, dem Sturm-, Maschinen- und Scharfschützengewehr verschossen werden können und somit Munitionversorgungsprobleme, be sonders im Verteidigungsfall, entscheidend vermindert werden. The advantages achieved by the invention are in particular the fact that three different caseless ammunition types the same external dimensions and there with necessarily have the same gas pressure, as can be fired through different from all three weapons, the storm, machine and sniper rifle and thus ammunition supply problems, be especially defense case, be reduced significantly.

Von den drei verschiedenen dargestellten hülsenlosen Munitionsarten, Dreifachgeschoß, Zweifachgeschoß, je weils mit Treibkäfig oder Treibbecher und Einfachge schoß, ist die kostengünstigste Munitionsart diejenige, die nur ein Geschoß enthält und für das Scharfschützen gewehr vorgesehen ist. Of the three shown caseless ammunition, triple storey, double storey, depending Weil shot with sabot or propellant cup and Einfachge, the least expensive type of ammunition is the one that contains only a shell and is intended for the sniper rifle. Da sie auch aus dem Sturm- und Maschinengewehr problemlos verschossen werden kann, ist sie im Friedensbetrieb als Übungsmunition einzuplanen. Since they can be fired, even from the storm and machine gun, they should be planned in peacetime as training ammunition.

Mit dieser hülsenlosen Munition, mit ihrer relativ starken Treibladung, kann der Fortentwicklung des per sönlichen Körperschutzes, Helm und Schutzweste, auch dadurch wirksam entgegengetreten werden, daß für das Sturmgewehr auf die Munition mit Dreifachgeschoß verzichtet wird, und dafür die Munitionsart mit Zwei fachgeschoß bevorzugt Verwendung findet. This caseless ammunition, with their relatively high propellant, the development of the per sonal body armor, helmet and protective vest, also be effectively countered that is waived for the assault rifle ammunition with triple bullet, and for the type of ammunition with two preferred fold storey use place. Aufgrund der hohen Leistungsreserven kann bei dieser hülsenlosen Munition zudem der technische Fortschritt bezüglich Wirkung im Ziel auch besser genutzt werden. Due to the high power reserves of technical progress can be equivalent in effect in the target also utilized better in this caseless ammunition also.

Der waffenseitige Aufwand, um mit dieser hülsenlosen Munition eine geringe Streuung, vergleichbar dem 3- Schuß-Feuerstoß des G 11, zu erzielen, ist kleiner, als derjenige beim G 11. Weil beim Abfeuern der Munition für das Sturmgewehr, das drei Geschosse in einem Treib käfig oder Treibbecher enthält, dieselben als eine Ein heit im Treibkäfig oder Treibbecher, einem Einzelschuß vergleichbar, den Lauf der Waffe verlassen, wird ein Auswandern der Mündung verhindert und somit ein 3-Schuß-Feuerstoß unnötig. The weapon-side effort to achieve with this caseless ammunition only a slight variation, comparable to the 3-shot burst of G 11 is smaller than that at the G 11. Because when firing the ammunition for the assault rifle, the three floors in a blowing cage or contains propellant cup, the same as a one unit in the sabot or propellant cup, a comparable single-shot, left the barrel of the weapon, a migration of the mouth is prevented and a 3-shot burst unnecessary. Die gewünschte geringe Streuung der drei Geschosse ist unter anderem durch unterschiedliche Gewichte der einzelnen Geschosse, oder durch verschiedene Geschoßformgebung oder in Kombi nation von beidem erreichbar. The desired low scatter of the three stories is, among other things by different weights of the individual floors, or through various projectile shape or in combi nation of both reachable.

Wird Dauerfeuer geschossen, so hat ein Sturm- oder Ma schinengewehr, das diese erfindungsgemäße Munition ver feuert, eine wesentlich höhere Feuerkraft. If continuous fire shot, so has a storm or Ma chine gun, which fires the ammunition invention ver, a much higher firepower. Die Kadenz bekannter Sturmgewehre liegt bei theoretisch ca. 600 Schuß/Min., diejenige bekannter Maschinengewehre zwischen 800 bis 1300 Schuß/Min. The cadenza known assault rifles is theoretically 600 picks / min., The one known machine guns between 800 to 1300 picks / min. Wird die hülsenlose Munition mit den 3 Geschossen im Treibkäfig oder Treib becher verschossen, so entspricht dies beim Sturmge wehr praktisch einer Erhöhung der Kadenz, unter der An nahme vergleichbarer Feuergeschwindigkeit, auf ca. 1800 Schuß/Min und beim Maschinengewehr einer Steigerung der Kadenz auf 2400 bis 3900 Schuß/Min. If the caseless ammunition was cup with 3 bullets in the sabot or blowing, this corresponds to the Sturmge defense virtually increase the cadence at which to measure a comparable rate of fire, at 1800 picks / min and the machine gun an increase in cadence to 2400 to 3900 picks / min.

Ein weiterer Vorteil der Erfindung, dargestellt am Sturmgewehr, ist die Flexibilität hinsichtlich Reich weite und Treffwahrscheinlichkeit. Another advantage of the invention shown in the assault rifle is the flexibility with respect to ranges and hit probability. Bei der für das Sturmgewehr optimierten Munition mit den 3 Geschossen ist die gewünschte hohe Treffwahrscheinlichkeit bis 300 m Entfernung erreichbar. When optimized for the assault rifle ammunition with 3 floors the desired high hit probability to 300 m can be achieved. Wird die Munition mit den 2 Geschossen verwendet, steigt die Reichweite, während die Treffwahrscheinlichkeit im Vergleich zur Munition mit den 3 Geschossen und kürzerer Entfernung dagegen relativ sinkt. If the ammunition used with the 2 floors, the range increases, while the hit probability, however, relatively decreases in comparison to the munition with 3 floors and a shorter distance. Die größte Reichweite wird erzielt, wenn die Munition, die das Einzelgeschoß enthält, verschos sen wird, bei relativ weiter verschlechterter Treffwahr scheinlichkeit. The largest range is achieved if the ammunition that contains the single storey, verschos sen is probability at relatively further deteriorated fail True.

Mit dem Magazininhalt von 50 Schuß des G 11 können unter Anwendung von 3-Schuß-Feuerstößen ca. 17 Ziele bekämpft werden. The magazine contains 50 shot of G 11 can be controlled using 3-shot bursts around 17 goals. Bei Verwendung der erfindungsgemäßen, jeweils 3 Geschosse im Treibkäfig oder Treibbecher ent haltenden Munition, können mit einem Sturmgewehr, das ebenfalls 50 Schuß Munition, wie das G 11, im Magazin geladen hat, mit gleicher Treffwahrscheinlichkeit, vor teilhaft wesentlich mehr Ziele beschossen werden, nämlich nicht 17, sondern 50. When using the ammunition of the invention, each with 3 floors in the sabot or propellant cup ent holding can with an assault rifle, also 50 rounds of ammunition, such as the G-11 has loaded in the magazine, with the same hit probability, be fired before geous much more objectives, namely not 17, but 50th

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeich nung dargestellt und wird im folgenden näher beschrie ben und erläutert. An embodiment of the invention is illustrated in the drawing arrangement and is described in more detail below and Ben explained. Die der Beschreibung und der Zeich nung zu entnehmenden Merkmale können bei anderen Aus führungsformen einzeln für sich, oder zu mehreren in beliebiger Kombination Anwendung finden. The description and the undersigned tion to be taken with other features may from embodiments individually on their own, or in any combination to find the application. Es zeigt It shows

Fig. 1 einen Längsschnitt durch eine nach der Erfindung ausgebildete hülsenlose Munition mit 3 Geschos sen im Treibkäfig oder Treibbecher, Fig. 1 shows a longitudinal section through a trained according to the invention caseless ammunition with 3 Geschos sen in the sabot or propellant cup,

Fig. 2 einen Längsschnitt durch eine nach der Erfindung ausgebildete hülsenlose Munition mit 2 Ge schossen im Treibkäfig oder Treibbecher, Fig. 2 shows a longitudinal section through a trained according to the invention caseless ammunition with 2 Ge shot in the sabot or propellant cup,

Fig. 3 einen Längsschnitt durch eine nach der Erfindung ausgebildete hülsenlose Munition mit 1 Geschoß, Fig. 3 shows a longitudinal section through an opening formed in accordance with the invention with caseless ammunition projectile 1,

Fig. 4 einen Schnitt längs der Linie II durch die An ordnung nach Fig. 1, Fig. 4 shows a section along line II through the arrangement according to Fig. 1,

Fig. 5 einen Schnitt längs der Linie II-II durch die Anordnung nach Fig. 2, Fig. 5 is a section along the line II-II through the arrangement of FIG. 2,

Fig. 6 einen Schnitt längs der Linie III-III durch die Anordnung nach Fig. 3. Fig. 6 shows a section along the line III-III through the arrangement of FIG. 3rd

Wie aus den Fig. 1 bis 3 ersichtlich, ist der vordere Bereich der Munition in diesem Ausführungsbeispiel so gestaltet, daß ein irrtümlich falsches Laden des Maga zins damit nicht möglich ist. As shown in FIGS. 1 to 3 can be seen, the front portion of the ammunition in this embodiment is designed so that a mistake incorrect charging of interest Maga thus not possible.

Die in den Fig. 1 bis 6 dargestellten Treibladungs körper 1 haben alle die gleichen Abmessungen und ge rundete Kanten. The propellent charge body 1 shown in Figs. 1 to 6 have all the same dimensions and GE rounded edges. Der in jedem der gezeigten Treib ladungskörper 1 an gleicher Stelle, mit ebenfalls gleichen Maßen, angelegte Hohlzylinder beinhaltet nach Fig. 1 und Fig. 4 einen Treibkäfig oder Treibbecher 3 mit drei Geschossen 2 und darunterliegend die Anzünde einrichtung 4 , die identisch ist mit derjenigen in Fig. 2. In each of the blowing shown cargo body 1 at the same place, also with the same dimensions, scale hollow cylinder comprises of Fig. 1 and Fig. 4 shows a sabot or propellant cup 3 with three floors 2 and underneath the kindle device 4, which is identical to that in Fig. 2nd Darüberliegend ist in derselben Figur und auch in Fig. 5 ein Treibkäfig oder Treibbecher 3 mit zwei Geschossen 2 dargestellt. Above, there is a 5 sabot or propellant cup 3 shows two storey 2 in the same figure and also in FIG.. Aus den Fig. 3 und Fig. 6 ist ersichtlich, daß der zylinderförmige Hohlraum nur die Anzündeinrichtung 4 und ein Geschoß 2 , wobei der Hohl raum des Treibladungskörpers 1 auf das Kaliber des Ge schosses 2 abgestimmt ist, aufnimmt. From Figs. 3 and FIG. 6 it is seen that the cylindrical cavity only the ignition device 4 and a floor 2, wherein the hollow space of the propellant charge body 1 on the caliber of the lap is Ge 2 is tuned, receives.

Die in den Fig. 1 bis 6 gezeigten zylinderförmigen Hohlräume der Treibladungskörper 1 haben immer den gleichen Durchmesser, der wiederum auf das Kaliber der kalibergleichen Sturm-, Maschinen- und Scharfschützen gewehre abgestimmt ist. The cylindrical cavities shown in FIGS. 1 to 6 of propellant charge 1 always have the same diameter, which in turn is matched to the caliber of the same caliber storm, machine and sniper rifles.

Es versteht sich, daß die Erfindung nicht auf die dar gestellten Ausführungsbeispiele beschränkt ist, sondern Abweichungen davon möglich sind, ohne den Rahmen der Erfindung zu verlassen. It is understood that the invention is not limited to the embodiments are provided, but variations thereof are possible without departing from the scope of the invention. Dies gilt für größerkalibrige Munition für Maschinenkanonen zur Bekämpfung von Flug zeugen, Hubschraubern und Seezielflugkörpern. This applies to testify größerkalibrige ammunition for machine guns to combat flight, helicopters and anti-ship missiles.

Referenced by
Citing PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE102011013066A1 *Mar 3, 2011May 10, 2012Alexander TrautCartridge for smooth barrel, has supplementary chamber for accommodating powder, such that cylindrical projectiles consisting of tube with rifled barrels discharge the powder in supplementary chamber
US5834684 *Aug 19, 1996Nov 10, 1998Lockheed Martin Vought Systems CorporationPenetrator having multiple impact segments
US5988071 *May 1, 1998Nov 23, 1999Lockheed Martin CorporationPenetrator having multiple impact segments, including an explosive segment
US6021716 *Jul 18, 1997Feb 8, 2000Lockheed Martin CorporationPenetrator having multiple impact segments
Classifications
International ClassificationF42B5/184, F42B5/03
Cooperative ClassificationF42B5/03, F42B5/184, F42B5/182
European ClassificationF42B5/18D, F42B5/184, F42B5/03
Legal Events
DateCodeEventDescription
Nov 7, 19918139Disposal/non-payment of the annual fee