menu
Earth Pro
für Desktop-Computer
Mit den erweiterten Tools können Sie Karten für Windows, OS X und Linux erstellen.
  • Entfernungen und Flächen mithilfe von Messtools berechnen
  • GIS-Daten visualisieren, bearbeiten und exportieren
  • Videobegleitmaterial mit Movie Maker erstellen
  • GIS-Daten bearbeiten und exportieren
  • Unternehmen Sie eine Zeitreise mit historischen Bildern.
Ein leistungsstarkes Tool für Profis
Mithilfe von interaktiven Karten und Daten können Sie andere für Projekte begeistern. Hier erfahren Sie, wie engagierte Menschen und Organisationen mit Google Earth Pro Desktop veranschaulichen, wofür sie sich einsetzen, und große Veränderungen bewirken.
Wälder und natürliche Ressourcen überwachen
Das Jane Goodall-Institut hat es sich zum Ziel gesetzt, die afrikanischen Menschenaffen, insbesondere die Schimpansen, zu schützen und ihre Lebensräume zu bewahren. Wenn es darum geht, Maßnahmen zu planen und umzusetzen und deren Erfolg zu messen und zu überwachen, benötigt man bei Projekten dieser Art stets die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Daten. Alle Stakeholder müssen jederzeit auf dem Laufenden sein, ganz gleich, ob es sich um die lokale Bevölkerung oder Regierungsbehörden handelt. Dies gelingt dem Jane Goodall-Institut (JGI) dank der Google-Kartierungstools bereits seit vielen Jahren.
Müll im Meer verfolgen
Der Nordpazifikwirbel, in dessen enormem Strudel sich Müll aus dem Nordpazifik sammelt, war das erklärte Ziel des Kasei-Projekts. Die Wissenschaftler nutzten Google Earth und Google Maps, um ihre Fahrt zu dokumentieren, und sammelten ausreichend wissenschaftliche Informationen zu Abfällen aus Plastik im Meer, um umfassende Lösungen zu entwickeln. Mit ihren Smartphones kartierten sie Standorte sofort in Google Earth und fügten Videos zu diesen Orten hinzu. So brachten sie die Wissenschaft aus dem Labor und dem Hörsaal in die reale Welt und konnten ihre Erkenntnisse in Echtzeit teilen.
Landminen räumen – und zwar sofort
"The HALO Trust" ist die weltweit älteste, größte und erfolgreichste humanitäre Organisation zur Räumung von Landminen. Sie hat bereits mehr als 13 Millionen Landminen und andere explosive Kampfmittelrückstände beseitigt. Mithilfe von Google Earth untersucht HALO Minenfelder (verminte Gebiete werden identifiziert und kartiert), validiert Daten und erstellt Karten für Spender, Regierungen und gemeinnützige Organisationen.
Einstieg für Anfänger
Dank der Videoanleitungen und Hilfeartikel holen Sie das meiste aus Google Earth für Desktop-Computer heraus und werden in kürzester Zeit zum Profi.
Mit KML arbeiten
KML ist ein Dateiformat, mit dem geografische Daten in Google Earth dargestellt werden. Sie können Funktionen entwickeln, um einfache Elemente oder komplexe Karten in diesem Format zu erstellen.
Support
Benötigen Sie Unterstützung? In unserer Onlinehilfe finden Sie Antworten und Anleitungen.